„Gott wurde Mensch“ – das ist das Unfassbare. Er geht auf uns zu, macht den ersten Schritt. Im Menschsein hat er uns vorgelebt, was Liebe bedeutet, hat sich für uns heute „verständlich“ gemacht.  Das ist nicht nur „romantisch“, „berührend“ und „besinnlich“, sondern lebensrettend und existentiell.
Gott will mitten unter uns sein, nah bei uns, in unserem Schwachsein, unserem Kaputtsein, unserer Einsamkeit, unserer Verzweiflung – genau da will er uns begegnen, helfen und heilen, aufrichten und retten.

„Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht.“
(Die Bibel -Johannes 3, 16)

(Design: jungepartner – unter Verwendung der Bilder von istockphoto.com/wabramm; …/track5; …/estelle75)