„Wer mich sieht, sieht den Vater“, sagt Jesus über sich. (Die Bibel – Joh. 14, 9)

Dieser Jesus, der als Baby unter sehr speziellen Umständen geboren wurde, war und ist das Fenster zu Gott. Schaut auf ihn, seht, wie er mit Menschen umgegangen ist. Er hat sie aufgerichtet, hat ihnen einen Wert gegeben, hat ihnen vergeben und sie einfach geliebt.

Das Gute: Das tut er heute immer noch: Er richtet auf, gibt einen Wert, vergibt und liebt.

Das Beste: Nicht irgendjemanden, sondern mich und dich.

(Design: jungepartner – unter Verwendung eines Bildes von istockphoto.com/DaydreamsGirl)